Über eiserne Fächer, Stäbe und Peitschen…

Über eiserne Fächer, Stäbe und Peitschen…

Ein Überblick zu drei einzigartigen Klassen in Swordsman

Donnerstag, 8. Mai 2014 — Heute stellt Perfect World den neuesten Klassen-Trailer vor, der die mächtigen Kampfkünste der Shaolin, Xiaoyao und Fünf-Gifte präsentiert. Durch die Schulen in Swordsman, die gleichzeitig die Klassen ausmachen, werden die Hauptwaffen und legendären Kampfkunsttechniken festgelegt, die die Spieler versuchen zu meistern.

Shaolin-Schule:  Es heißt, alle Kung-Fu-Arten seien im Shaolin-Tempel entstanden. Die Shaolin streben danach, durch ihr Training im Tempel unglaubliche Macht und Stärke zu erlangen. Mit höchster Disziplin erreichen sie eine körperliche Fitness, die ihnen ermöglicht, Strapazen zu überstehen, bei denen andere längst aufgeben würden. Daher ist es selbstverständlich, dass die Fähigkeiten der Shaolin eine starke, umfassende Basis in Offensive und Defensive aufweisen.

  • Die Shaolin nutzen fast ausschließlich Nahkampf-Fähigkeiten, um ihre Gegner zu besiegen.
  • Ihre Hauptwaffe ist der Stab, der in drei Teile geteilt werden kann. Mit ihm halten sie jedem Kampf stand und können hohen nachhaltigen Schaden anrichten.
  • Sie haben einige einzigartige Manöver, die ihnen ermöglichen blitzschnell vor ihren Gegnern aufzutauchen, ihre Fährte aufzunehmen und diese zur Strecke zu bringen.
  • Ein Meister der Shaolin ist sowohl unberechenbar als auch unaufhaltsam. Das sollte Grund genug sein, jedem Shaolin-Anwärter Respekt zu erweisen, denn man kann nie wissen, wie mächtig er eines Tages sein wird.

Fünf-Gifte-Kult: Die Schüler des Fünf-Gifte-Kults waren einst ein Teil des Sonne-Mond-Kults, doch eine geringe Anzahl an weiblichen Mitgliedern formte eine Teilgruppe, die Schlangen, Hundertfüßer, Skorpione, Spinnen und Kröten verehrt. Sie schätzen diese Kreaturen vor allem aufgrund der Gifte, die diese produzieren und fingen an, Toxine herzustellen, die sie im Kampf einsetzten. Schon bald rekrutierte die Gruppe ausschließlich weibliche Schüler und wurde somit unter dem Namen Fünf-Gifte-Kult bekannt.

  • Die Schülerinnen des Fünf-Gifte-Kults nutzen ihre Peitsche wie eine Schlange auf der Jagd nach ihrer Beute – grausam und überlegen.
  • Sie können ihre Ziele somit kontrollieren und zeitweise vergiften, da die Spitze der Peitsche mit Gift beträufelt wurde.
  • Neben der Peitsche verwenden sie Insekten, die sie auf ihre Gegner loslassen, welche diese vergiften und zeitweise außer Gefecht setzen.
  • Obwohl sie einen sehr attraktiven Eindruck erwecken, gelten sie als hinterlistig und es wird für gewöhnlich geraten, den Mitgliedern dieses Kultes aus dem Weg zu gehen.

Xiaoyao-Schule: Die Ursprünge der Xiaoyao-Schule sind im Daoismus verankert. Sie wurde von einem außergewöhnlich begabten Kung-Fu-Meister gegründet. Die Besonderheit der Xiaoyao-Schüler liegt darin, dass sie ausgeprägte Kontrolleffekte haben, mit denen sie ihre Gegner einfrieren können. Sie meistern Ausweichen wie keine andere Klasse, damit sich Gegner bei ihrer schwachen Verteidigung keinen Vorteil verschaffen können.

  • Ihre Hauptwaffe ist der eiserne Fächer, mit dem sie Distanzangriffe auf ihre Ziele ausüben.
  • Ihnen ist es möglich, Elemente wie Eis und Feuer in der Luft zu erzeugen und diese dann direkt auf ihre Gegner zu lenken.
  • Mit Kontrolleffekten wie Verlangsamen und Gefrieren haben sie gleich mehrere Möglichkeiten bei einem Kampf teilzunehmen oder sicher zu entkommen.
  • Mitglieder der Xiaoyao-Schule sind bei Gruppenkämpfen immer gern gesehen, sowohl beim PvP als auch in Instanzen, da sie sich und andere heilen können.

Um den neuen Trailer herunterzuladen, klicken Sie bitte hier.

Für weitere Informationen über Swordsman und für die Anmeldung zur Closed-Beta, besuchen Sie bitte diese Seite: playswordman.de

Swordsman - Klassen-Vorschau #2

Kontakt

Maikel van Dijk

PR Manager

Perfect World Europe B.V.